Wie man einen guten Billigstromanbieter auswählt

Wer zu einem Billigstromanbieter wechselt, kann viel Geld sparen. Allerdings gibt es einige Dinge, die beim Wechsel berücksichtigt werden müssen.

Die meisten Stromkunden sind sich heutzutage der Tatsache bewusst, dass ein Wechsel des Stromanbieters zu einer satten Ersparnis führen kann. Schließlich werben die Stromversorger mehr denn je für ihre günstigen Stromtarife oder auch für ihren Ökostrom. Da verwundert es auch nicht, dass die Wechselbereitschaft deutlich zugenommen hat. Noch nie zuvor wurde in so vielen Privathaushalten mit dem Gedanken gespielt, den Stromanbieter zu wechseln.

Vor allem an den Billigstromanbietern, die in erster Linie mit ihren besonders niedrigen Strompreisen werben, ist das Interesse sehr groß. Prinzipiell kann gesagt werden, dass der Wechsel zu einem solchen Anbieter sehr lohnenswert ist. Es lockt eine große Ersparnis, die zu einer spürbaren Entlastung der Haushaltskasse führt.

Billigstromanbieter immer gezielt auswählen

Allerdings sollte jedem Verbraucher einleuchten, dass es nicht gerade sinnvoll ist, sich auf bloße Werbeaussagen zu verlassen. Wer sich für Billigstrom interessiert und deshalb zu einem entsprechenden Anbieter wechseln möchte, sollte nicht überstürzt handeln. Stattdessen empfiehlt sich eine gezielte Auswahl des Stromanbieters, damit man den Wechsel später nicht bereut.

So ist es vor allem wichtig, mit einem Strompreisrechner zu arbeiten, um das tatsächliche Einsparpotential zu ermitteln. Alles was man hierzu benötigt, ist die Kenntnis über den eigenen jährlichen Stromverbrauch. Auf Basis des jährlichen Verbrauchs lässt sich ermitteln, welche Gesamtkosten bei den einzelnen Anbietern anfallen würden. Hierbei wird meistens schnell deutlich, dass es nicht ausreicht, lediglich auf den Preis der Kilowattstunde zu achten. Besonders die Unterschiede, die bei den Grundgebühren existieren, sind nicht zu unterschätzen. Für Haushalte mit einem sehr geringen Verbrauch kann es beispielsweise sinnvoller sein, einen Anbieter zu wählen, dessen Kilowattstundenpreis gar nicht so niedrig liegt, der aber dafür mit einer niedrigen Grundgebühr punktet.

Tarife mit Strompreisgarantie sind besonders attraktiv

Im Grunde ist der Wechsel zu einem Billigstromanbieter nur interessant, wenn sich dessen Strompreis nicht so bald ändert. Allerdings kann dies unter Umständen sehr schnell passieren. Schon so mancher Wechselkunde wurde böse überrascht, weil der Stromversorger erst kurz nach dem Wechsel an die Preisschraube gedreht hat.

Aus diesem Grund sollte gezielt nach Stromtarifen gesucht werden, die in Verbindung mit einer Strompreisgarantie angeboten werden. Zwar sind die Garantien der Billigstromanbieter zeitlich begrenzt, aber dennoch kann zumindest eine vorübergehende Kalkulationssicherheit erlangt werden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , . Bookmark the permalink.